SEO Copywriting: 10 Geheimnisse, um besser zu ranken [mit Beispielen]

Die ultimative SEO Copywriting Anleitung

Ich behalte dich im Auge. Damit du bis zum Schluss liest.

Dies ist die beste SEO Copywriting Anleitung, die du im Internet finden wirst.

Lies weiter und ich werde es dir beweisen.

Gleichzeitig werde ich dir zeigen, wie du dein SEO Copywriting so massiv verbessern kannst, dass deine Konkurrenz nur noch deine Heckleuchten sehen wird.

Wenn du das Wissen aus diesem Artikel nutzen wirst, dann bekommst du:

  • Mehr Backlinks
  • Höhere Verweildauer auf deiner Webseite
  • Niedrigere Absprungrate
  • Mehr Kommentare und Engagement
  • Mehr Shares in den Sozialen Medien

Und das zusammengenommen wird deinem Google-Ranking helfen.

Also.

Bereit, die Kunst des SEO Copywriting zu meistern?

Legen wir los.

Wie ich mit SEO Copywriting die Konkurrenz überhole

Hier ein paar Erfolge, die ich dank SEO Copywriting erreicht habe:

SEO Copywriting Ergebnisse, wenn du es richtig machst

Das ist der Traffic von Küchenscharf.de -  einem Online-Shop für Küchenmesser.

Ich und mein Team haben den Traffic letztes Jahr innerhalb von 12 Monaten um 925 % gesteigert.

Fast 10X.

Noch ein Beispiel:

SEO Copywriting bringt einen Haufen Traffic für Online-Shops

Dies ist der organische Traffic von Farben-Profi.de - einem Online-Shop für Wandfarben.

Ich und mein Team haben mit dem SEO Copywriting angefangen als der Shop bei etwa 1.000 Besuchern pro Monat war.

Heute hat der Shop mehr als 22.000 organische Besucher (bezahlte Werbung nicht mitgezählt).

Traffic-Steigerung: 22X

Wenn du wissen willst, wie ich das geschafft habe, dann lies weiter.

Ich zeige es dir.


Was ist SEO Copywriting?

SEO steht für Search Engine Optimization.

Sprich: Alles, was du brauchst, um dein Ranking in Google zu erhöhen.

Doch was macht das Copywriting hier?

Die meisten denken bei Copywriting an so etwas hier:

Doch Copywriting brauchst du nicht nur, um Werbetexte zu schreiben.

Copywriting brauchst du auch für Landingpages, E-Mails und ja: auch für Blogartikel und SEO-Content.

Warum?

Ganz einfach:

Weil Copywriting die Kunst ist, Aufmerksamkeit zu erregen, zu halten und eine Handlung des Lesers herauszukitzeln.

Sei es ein Kauf. Ein Opt-In. Oder wie im Fall von SEO Copywriting, ein Backlink.

Die große Macht von SEO Copywriting

Deshalb solltest du immer SEO mit Copywriting kombinieren.

Pures SEO ist lahm und hat nur Google im Kopf.

Pures Copywriting schreibt für den Menschen – aber an Google vorbei.

Übrigens: Hier sind die 9 Gebote für das Werbetexten, mit denen du mehr Geld verdienen kannst als bei einem Raubüberfall.

Kombiniere beides und du bekommst:

  • Mehr Backlinks
  • Mehr Engagement
  • Mehr Verweildauer

So.

Genug am Steak gerochen.

Jetzt kommt das wahre Fleisch des Artikels.

Hier sind 10 Techniken, um so zu schreiben, dass dein Ranking steigt:


1. Die ZeN-Methode

Was ist der beste Weg, um ein Intro zu schreiben? 

Die ZeN-Methode.

Sie funktioniert so:

ZeN steht für Zeit + Nutzen.

Ze = Zeit

N = Nutzen

Ich stelle im Intro klar, wie viel Zeit der Leser investieren muss und welchen Nutzen er daraus zieht.

Das sieht dann so aus:

Zeit als Investment im Content Marketing

Und das verknüpfe ich mit dem Ergebnis, das der Leser erwarten kann.

Also dem Nutzen:

Nutzen im Content Marketing

Beim SEO Copywriting ist es besonders wichtig, den Leser nicht vom Haken zu lassen.

Mit einem starken ZeN-Intro schaffst du genau das.

Denn der Leser bleibt bis zum Schluss, um den versprochenen Nutzen zu bekommen.


2. Die Rutschen-Technik

Diese Technik ist eine wahre Wunderwaffe des Copywriting.

Das Ziel:

1. Dein Leser steigt in den Text ein.

2. Und liest bis zum Schluss.

Ich zeige dir gleich, wie du das erreichst.

Denn wir beide wissen: Menschen lesen fast nie bis zum Schluss.

Doch wenn du diese Technik einsetzt, dann wirst du viel mehr Leser haben, die nicht nach wenigen Sätzen schon aussteigen.

Hier die Regel:

Ein Satz muss zum nächsten führen.

Und so funktioniert die Technik:

Stell dir deinen Absatz wie eine Rutsche vor.

1. Der erste Satz ist der Einstieg der Rutsche.

2. Der letzte Satz des Absatzes ist der Ausstieg.

3. Verbinde den Einstieg mit dem Ausstieg.

Und so machst du es ganz konkret:

1. Versprich zu Beginn des Absatzes ein Ergebnis.

2. Zeige die Lösung.

3. Dazwischen räumst du Einwände, Probleme und Fehler aus dem Weg.

Das sieht dann so aus:

SEO Copywriting Rutsche

Das Ergebnis:

Menschen lesen jeden Absatz bis zum Schluss.

Damit steigt deine Verweildauer.

Und damit schickst du positive Signale an Google und lässt dein Ranking steigen.

Cool?

Dann bleib dran.

Jetzt kommt eine Technik, die SEO Copywriting auf ein ganz neues Level heben wird...


3. Die Pfeil-Bilder-Technik

Wenn du deine Konkurrenz im SEO Copywriting abhängen möchtest, dann nutze die Pfeil-Bilder-Technik.

Wie das geht?

Wenn du genau hingesehen hast, dann hast du bestimmt gemerkt, dass ich in meinen Artikeln immer wieder Bilder mit Pfeilen und Markierungen verwende.

So wie in diesem Artikel über das Copywriting:

SEO Copywriting: Die Bilder-Technik

Oder hier im Artikel übers Blogger werden:

SEO Copywriting - Die Bilder Technik 2

Warum tue ich das?

Weil es funktioniert.

Weil solche Bilder zwei Funktionen haben:

1. Sie fangen die Aufmerksamkeit des Lesers ein.

2. Die Pfeile sorgen für Neugier und lenken den Fokus des Lesers.

Bilder mit Pfeilen sind deshalb mein Geheimtipp.

Übrigens:

Diese Technik habe ich mir aus Youtube-Thumbnails abgeguckt.

Dort funktionieren Bilder mit Pfeilen besonders gut.

Genau aus diesen zwei Gründen:

1. Aufmerksamkeit

2. Neugier

Wenn du also deinen Leser länger im Text halten möchtest, dann verwende Bilder mit Pfeilen.

Dadurch bleibt dein Leser immer wach.

Und länger im Artikel.

Beides ist gut für dein SEO.

Und nun zur nächsten Copywriting SEO Technik, die dein Ranking verbessern wird...


4. Das offene Fass

Im Alter von 22 Jahren war er das Gesprächsthema der gesamten Welt.

Die Medien sangen ihm Lobeshymnen.

Er war eine Sensation, ein Zauberkünstler, eine Naturgewalt und ein Entertainer.

Und das Wichtigste:

Er galt als Thronfolger in einer Zeit, in der sich die beiden Fußball-Giganten Messi und Ronaldo am Höhepunkt ihrer spielerischen Leistung historische Duelle lieferten, jede Woche Tore schossen und im Monatstakt sämtliche Rekorde des Fußballs brachen.

In dieser Hochphase betrat der junge Prinz den Platz und es schien seine Bestimmung zu sein, die beiden Fußball-Götter vom Olymp zu kicken.

Doch dazu kam es nie.

Von welchem Spieler rede ich?

Kennst du die Antwort?

Einige werden nicken.

Für alle Anderen:

Die Antwort verrate ich dir gleich. Vorher möchte ich dir eines der mächtigsten Stilmittel im Copywriting beibringen.

Ein Stilmittel, von dem behauptet wird, es hätte den legendären Gary Halbert zum besten Werbetexter seiner Zeit gemacht.

Welches ist es?

Keine Sorge.

Ich werde dein Gehirn nicht überhitzen und dich nicht auf die Folter spannen. Deshalb hier die Auflösung:

Open Loops.

Das Mittel ist so effektiv, dass es den Leser beinahe süchtig nach deinem Text macht. Außerdem ist das ein mächtiges Mittel, das dir hilft, mit Schreiben Geld zu verdienen.

Aber was ist ein Open Loop?

Die kurze Antwort:

Öffne ein Fass - und schließe es erst später.

Willst du wissen, wie es funktioniert?

Ein Open Loop hinterlässt im Kopf deines Lesers offene Fragen. Dadurch entsteht ein Kreis, der nicht geschlossen wurde. Und weil das Gehirn so gebaut ist, dass es offene Kreise nicht ausstehen kann, zwingt es dich, weiterzulesen, um die Antwort zu erfahren, sodass sich der Kreis schließt.

Was bringt diese Technik für dein SEO?

Ganz einfach:

Wenn du es schaffst, einen Open Loop an den nächsten zu reihen, dann gehört dein Leser dir allein. Nicht mal ein Pop-Up einer halb nackten Lady wird seine Augen von deinem Text reißen können.

Und das Beste:

Somit steigt nicht nur die Verweildauer deiner Artikel, sondern auch die Wahrscheinlichkeit, dass dein Leser das tut, was du von ihm willst. Was meine ich damit?

Experimente haben gezeigt, dass die Chance höher ist, dass ein Leser etwas bei dir kauft, je länger er deinen Text ließt. Dasselbe gilt auch für Opt-Ins und Backlinks.

Hier sind 3 Quick-Tipps, wie du einen Open Loop in deinen Text einbaust:

1) Stelle Fragen. Warum? Sie sind wie eine magische Zauberformel und funktionieren immer: Der Leser ließt weiter, bis die Frage beantwortet und der Loop geschlossen ist.

2) Erzähle ein Geschichte. Das ist aber keine Aufforderung, einen Roman zu schreiben. Betreibe rasantes Storytelling. Führe den Leser schnell zum Konflikt, löse diesen aber nicht auf. Lass ihn eine Weile im Raum stehen.

3) Skurrile Fakten. Die meisten Bewegungsmelder reagieren nicht auf Bewegung - sondern auf Wärme. Solche Fakten können ein unterhaltsamer Einstieg sein und lockern den Text auf. In der Regel fragt sich der Leser, was dieser Fakt mit dem Thema zu tun hat - und diese Frage ist ein perfekte Vorlage, um eine Brücke zu deinem Thema zu schlagen.

Übrigens:

Willst du wissen, welchen "Nebeneffekt" solche skurrilen Fakten haben?

Wenn du das nächste Mal einen Bewegungsmelder siehst, dann wirst du an mich denken - und an diesen Artikel.

Aber lass uns weiter machen mit der nächsten Technik:


5. Schreibe wie ein Nobelpreisträger

"Ich scheiß auf all das."

Mit seiner Reaktion hatte niemand gerechnet, denn diese Ehrung hatte ihn vor dem Ruin bewahrt:

Am 28. Oktober 1954 um 11 Uhr erfuhr der Autor, dass er den Literatur-Nobelpreis bekommen würde.

Seine Begeisterung war groß.

Die Antwort war nüchtern - wie sein Schreibstil.

In einem Brief an seinen Freund schrieb er:

"Habe keine Gelegenheit, den Preis zu genießen. Nur Fotografen. Leute, die dich falsch zitieren, ein Gejammer und ein Geplapper. Ich scheiß auf all das."

Zur Verleihung am 10. Dezember desselben Jahres erschien er nicht.

Warum nicht?

Die kurze Antwort:

36.000 Dollar, eine Goldmedaille und ein feuchter Händedruck vom schwedischen König Gustav Adolf waren es ihm nicht wert, aus dem tropischen Klima Cubas in den kalten Winter Schwedens zu fliegen.

Wie hieß der Autor?

Ernest Hemingway - ein brillanter Schriftsteller mit einem tragischen Ende.

Was hat Hemingway mit SEO Copywriting zu tun?

Hier die Antwort:

Die Schwedische Akademie verlieh Hemingway den Nobelpreis für "seine kraftvolle und stilbildende Beherrschung der modernen Erzählkunst".

Mit anderen Worten:

Hemingway hat eine Erzähltechnik entwickelt, die heute - in unserer Tik-Tok geschädigten Gesellschaft - noch effektiver ist als jemals zuvor. Was hat er gemacht?

  • Kurze Sätze.
  • Wenig Adjektive.
  • Einfache Sprache.

Dadurch entsteht ein schnelles Tempo.

Der Leser wird nicht lange aufgewärmt und ihm bleibt keine Zeit zum Nachdenken. Keine Zeit zum Reflektieren. Was der Autor schreibt, wird geschluckt und nicht hinterfragt.

Durch dieses rasante Tempo wird dein Leser in den Bann gezogen - ähnlich wie im Tik-Tok Swipe-Modus.

Und falls du jetzt empört denkst:

"Aber meine Leser sind intelligent und fallen auf solche öden 'Tricks' nicht rein" – dann denk nochmal.

Das dachte sich Nokia auch: "Unsere Kunden sind schon smart - sie brauchen keine Smartphones".

Wo ist Nokia heute?

Lass uns eine wichtige Sache klarstellen:

Unser Gehirn wird von den "Ganz Großen" da oben auf Short Content getrimmt.

Tiktoks.

Insta Reels.

Youtube Shorts.

Du kannst diesen Trend verdammen – oder von ihm lernen. Ich empfehle Letzteres.

Was kommt als Nächstes?

Ein Beispiel:

Sobald du Youtube öffnest landest du nicht wie gewohnt auf der Startseite. Oft leitet dich Youtube sofort die zu den Shorts - ohne, dass du es merkst.

Was bedeutet das für dein SEO?

Short Content ist die Zukunft.

Heißt:

Wenn du nicht wie Nokia in Vergessenheit geraten willst, dann gibt dem Volk, was das Volk will.

Schnellen Content im Hemingway-Stil. Storytelling kondensiert auf das Wesentliche.

Mehr Tipps gebe ich dir in meinem Artikel:

Die 43 besten Schreibtipps aller Zeiten.

Neben kurzen Sätzen kannst du außerdem Bulletpoints verwenden.

Ein Beispiel?

Bulletpoints bei SEO

So kann dein Leser in kurzer Zeit mehr konsumieren.

Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass er weitere Artikel auf deiner Seite ließt.

Und das erhöht die durchschnittliche Interaktionsdauer auf deiner Website.

Das erhöht zwar nicht direkt dein Google-Ranking, jedoch indirekt. Denn so steigt die Wahrscheinlichkeit, dass dich jemand verlinkt.

Willst du wissen, was außerdem gut für dein SEO Copywriting ist?

Hier die Antwort:


6. Wie du einzigartigen Content erschaffst

Sie war zu ihrer Zeit die mächtigste Frau der Welt.

Ihre Macht währte 2 Jahrzehnte lang.

Von 1966 bis 1984 hatte keine andere Frau auch nur ansatzweise so viel Macht und Einfluss wie Indra Gandhi - Indiens Premierministerin (1966-1977 und 1980-1984).

Trotz der gigantischen sozialen Kluft zwischen ihr und der armen Bevölkerung Indiens, wurde sie von den Menschen geliebt. Man nannte sie:

Mutter Indra.

Und das obwohl sie in die politische Elite Indiens hineingeboren wurde und den Großteil ihres Lebens in Europa verbracht hatte - weit weg von der armen Bevölkerung Indiens.

Woher die Sympathie?

Antwort:

Sie vereinfachte ihre Sprache und benutze Metaphern, die dem armen Volk geläufig waren. Sie besuchte kleine Dörfer, kleidete sich im Stil der Landfrauen und aß mit ihren Fingern.

Dadurch war das Volk mit ihr emotional Verbunden und konnte sich mit Indra Gandhi identifizieren. Sie war ein politischer Star.

Und wenn du die folgende Technik beherrschst, kannst du schnell zum Star deiner Branche werden:

Storytelling.

Und keine Sorge.

Du musst kein Großmeister darin sein.

Du musst kein SEO Großmeister sein

Um genau zu sein:

Es reicht schon, wenn du nur die Grundlagen beherrschst.

Glaubst du mir nicht?

Dann lies weiter, denn die Realität sieht so aus:

Die meisten haben Angst, Geschichten zu erzählen. Sie glauben, Geschichten seien nicht professionell oder würden in seriösen Branchen nicht passen.

"Wer über Geld spricht, muss sachlich bleiben."

"Im Baugewerbe ist kein Platz für Entertainment."

"Geschichten mit Immobilien zu verknüpfen ist nicht professionell. Das macht doch niemand."

Korrekt.

Das macht niemand.

Deshalb stehst du praktisch ohne Konkurrenz da - genau wie Indra Gandhi.

Seth Godin, Buchautor und mit 21 Marketing Büchern Bestseller in über 39 Sprachen sagte:

"Beim Marketing geht es nicht mehr um die Dinge, die man herstellt, sondern um die Geschichten, die man erzählt."

True Story.

Außerdem:

Geschichten liefern Entertainment.

Walt Disney sagte:

"Ich würde lieber unterhalten und hoffen, dass die Leute etwas gelernt haben, als die Leute zu erziehen und zu hoffen, dass sie unterhalten wurden."

Walt Disney über Copywriting

Bedeutet:

Mit einer Geschichte kannst du deinem Leser eher etwas beibringen, als durch einen sachlichen Aufsatz.

Was bedeutet es für dein SEO Copywriting?

Hier ist die Antwort:

Erstens: Storytelling erhöht die Verweildauer und das Engagement.

Ein Beispiel:

Seo Copywriting Beispiel John Morrow
Storytelling für dein Seo Copywriting

In diesem Artikel erzählt John Morrow seine persönliche Geschichte.

Seit der Veröffentlichung hat der Blogpost über 6 Millionen Menschen erreicht - einer der meist gelesenen Blogartikel des Internets.

Die Reaktion der Menschen?

Schau selbst:

SEO Copywriting Beispiel 2

Zweitens: Geschichten zeigen deine Expertise.

Wenn du von deinen eigenen Erfahrungen berichtest, stärkst es das Vertrauen deines Lesers - und weckt in der Regel seine Neugier.

Beides zusammen führt zu welchem Ergebnis?

Der Leser taucht tiefer in den Text hinein.

Schau dir das mal an:

Brian Dean SEO Copywriting Beispiel: Story

Übrigens ist "Expertise" ein wichtiger Ranking-Faktor laut Google.

Drittens: Geschichten sind für den Leser ein idealer Einstieg in einen Blogartikel.

Ein Beispiel?

Seo Copywriting Technik: Storytelling

Wenn du wissen willst, wie man Geschichten für Blogartikel, Salespages oder Landingpages schreibt, dann schau hier vorbei:

Die 27 Gesetze des Storytelling [+Vorlage]

Wenn es dich aber in den Fingern juckt und du zum nächsten SEO Copywriting Geheimnis scrollen willst, dann zögere nicht.

Ich zeige dir jetzt, wie du deinen Leser dazu verführst, so tief in deinen Text einzutauchen, dass er gar nicht mehr aufhören will zu lesen.

Bereit?


7. Die Kunst der Verführung

Die Präsentation war zu Ende und der Sprecher bedankte sich beim Publikum:

"Danke, dass ihr alle so zahlreich erschienen seid. Wir sind stolz darauf, denn es haben alle sehr hart daran gearbeitet."

Applaus.

Der Speaker drehte sich um und machte sich auf, die Bühne zu verlassen.

Im Saal herrschte eine geladene Atmosphäre, die einem Hitchcock- Thriller glich.

Jeder im Publikum stellte sich diese eine Frage:

"Wird er es heute wieder tun?"

Nein.

Da passiert wohl nichts mehr.

Doch dann nuschelte der Speaker:

"Oh. Wartet. Wartet einen Moment. Ich habe etwas vergessen."

Die Menge jubelte und applaudierte.

"Da gibt es noch eine Sache."

SEO Copywriting -> One More thing

Steve Jobs war ein Marketing-Genie.

Wenn er eine Keynote hielt, wagte es niemand aus dem Publikum, auch nur für wenige Minuten den Saal zu verlassen - egal wie voll die Blase war.

Die Leute wussten:

Das Beste hob sich der verstorbene Apple-Chef bis zum Schluss auf.

Und wann immer es ein neues Produkt, eine neue Technologie oder eine andere Neuerung gab, kündigte er sie mit seinen legendärem Satz an:

"But there is one more thing."

Worauf will ich hinaus?

In der heutigen Gesellschaft können wir uns nur noch wenige Sekunden auf etwas konzentrieren.

Unsere Aufmerksamkeit schrumpft langsam auf die Länge eines Insta-Reels.

Bedeutet:

Bei einem Blogartikel wird nur die Überschrift gelesen.

Der Podcast wird wenige Sekunden nach dem Intro weggeklickt.

Beim einem Youtube-Video schaffen wir es vielleicht bis zur Hälfte.

Es ist eine Art Krankheit.

Doch auch dafür gibt es ein Heilmittel.

Willst du wissen, was es ist?

Es sind "Sätze der Verführung".

Einen hast du gerade gelesen.

Solche Sätze funktionieren wie eine Art Refresh-Button, der die Aufmerksamkeit des Lesers aktualisiert. Sie verbinden deine Ideen, Gedanken und Absätze miteinander und deuten deinem Leser an:

"Da kommt gleich noch etwas."

Sprich:

Alle Paar Sekunden wird der Tank des Lesers neu gefüllt und er liest weiter.

SEO Copywriting Magic

Es ist wie beim ersten Date.

Du tauchst nicht nackt auf. Du kommst auch nicht mit deinem Lebenslauf an, der in den ersten Sekunden alles über dich verrät.

Nach und nach lernt ihr euch kennen.

Stück für Stück gibst du etwas von dir Preis und signalisierst:

Bleib noch.

"There is one more thing."

Ein Beispiel?

Ein weiteres SEO Copywriting Beispiel

Solche Sätze helfen dir, einen Roten Faden durch deinen Content zu stricken, dem die Leser gerne bis zum Schluss folgen.

Hier hast du etwas zum Mitnehmen:

  • Mit anderen Worten:
  • Noch ein Gedanke:
  • Bereit?
  • Was kommt als Nächstes?
  • Sprich:

In meinem Content Terminator verrate ich auf Seite 153 insgesamt 50 solcher magischen Sätze, die deinen Leser dazu verführen, weiter zu lesen, weiter zu hören und weiter zu gucken als bei der Konkurrenz.

Aber genug davon.

Machen wir weiter?


8. Schreibe so, dass dein Leser dich niemals vergisst

Es gibt eine legendäre Filmszene mit Matthew McConaughey aus dem Jahr 1996.

Darin spielt er einen jungen Anwalt, der die Verteidigung eines schwarzen Vaters übernimmt. Diesem droht die Todesstrafe für die Ermordung von zwei weißen Männern, die seine 10 jährige Tochter vergewaltigt haben.

Am letzten Tag der Verhandlung hält er kein Schlussplädoyer, sondern bittet die Jury, ihre Augen zu schließen:

Er möchte ihnen eine Geschichte erzählen.

In dieser Geschichte malt er ein brutales, barbarisches Bild, indem er die Vergewaltigung des jungen Mädchens bis ins letzte Detail schildert.

Dann weckt er die Jury aus diesem Alptraum mit den folgenden Worten:

"Und jetzt stellen sie sich vor, das Mädchen sei weiß."

Das ist eine fiktive Geschichte, doch sie demonstriert eindrucksvoll, wie unser Gehirn funktioniert.

Und wenn du das erst einmal verstanden hast, wirst du mit deinen Worten Momente kreieren, die niemals vergessen werden.

Wie hier:

Wisch dir die Tränen aus den Augen, denn hier kommt die nächste Lektion:

Unser Gehirn merkt sich Ereignisse viel besser, wenn sie mit Emotionen verknüpft sind.

Bedeutet?

Wenn du nicht sofort vergessen werden willst, dann musst du Emotionen bei deinem Leser hervorrufen.

Das kann ein emotionaler Endgegner sein wie in König der Löwen.

Das kann eine sinnliche Erinnerung sein wie der erste Kuss mit deiner Frau.

Oder ein Adrenalinkick wie auf der Black Mamba im Phantasialand.

Die Frage ist:

Wie löst du solche Gefühle aus?

Die Antwort ist:

Durch Bilder - sie sind der Treibstoff unserer Gefühle.

Lass dich aber nicht in die Irre führen, denn ich rede nicht von Fotos oder Memes wie da oben. Ich rede von Bildern, die du mit deinen Worten erzeugst.

Solche Bilder haben eine mächtigere Wirkung auf unser Gehirn als "echte" Bilder oder Fotos.

Willst du wissen, warum?

Wenn du etwas liest, werden viel mehr Synapsen im Gehirn aktiv, weil unser Gehirn dieses "Bild" selbst erzeugen muss. Es ist viel engagierter als bei einem Foto.

Der Effekt auf der Gefühlsebene ist deshalb intensiver.

Bleibt die Frage:

Wie kreierst du solche Bilder mit deinen Worten?

Schreibe konkret.

In meinem Werbetexter Kurs bringe ich meinen Kunden eine Übung bei, die ich von Drew Eric Whitman (Autor von "Cashvertising") gelernt habe.

Bei dieser Übung geht es darum, aus einem "schwarzen Nichts" ein "lebhaftes Bild" zu erschaffen.

Möchtest du diese Übung auch machen?

Keine Sorge.

Du musst den Kurs (noch) nicht kaufen. Ich habe gute Laune und verrate es dir jetzt.

Hier ist Sie:

"Gehe dorthin und tue etwas" - Sehr abstrakt, oder?

"Gehe dorthin und mache etwas zu Essen" - Na nu, es geht also um's Essen?

"Gehe in die Küche und mache mir etwas zu Essen" - Aha, in der Küche also und das Essen ist für mich.

"Gehe jetzt in die Küche und mache mir etwas zu Essen" - Du weißt nun, dass ich jetzt Hunger habe.

"Gehe jetzt in die Küche und öffne den Ofen" - Es wird konkreter.

"Gehe jetzt in die Küche, öffne den Ofen und hole die Thunfisch-Pizza heraus." - Et Voilà, du hast ein geistiges Bild vor Augen.

Was bringt es dir für dein SEO Copywriting?

Die Absprungrate ist geringer, weil dein Text durch sprachliche Bilder unterhaltsamer ist.

Wenn du positive oder negative Gefühle beim Leser hervorrufst, erhöht es sein Engagement. (Hinweis: Empörte Leser kommentieren häufiger als diejenigen, die ein positives Gefühl haben.)

Emotionen erschaffen eine Bindung zwischen dir und deinem Leser. Die Wahrscheinlichkeit steigt, dass sie deinen Content verlinken – und damit dein Ranking verbessern.

Wenn du mehr Reichweite und mehr Kunden durch Content haben willst, dann schau dir Folgendes an:

17 Content Marketing Techniken, die 2022 funktionieren [mit Beispielen]

Wenn du aber mehr über's SEO Copywriting lernen willst, dann bleib hier.

Lies weiter, um genau zu sein:


9. Hast du was zu sagen? Dann beweise es.

Wie funktioniert eigentlich Google?

Es gibt viele Theorien.

Es wird viel spekuliert.

Fakt ist aber:

Jeden Tag verbessert Google die Google-Suche durch strenge Testverfahren.

Allein 2022 hat Google 4.725 Updates gelauncht. 2021 waren es 4.367.

Mal sind es große Updates, die das Ranking von vielen Seiten auf den Kopf stellen.

Mal sind es kleinere Updates, die das allgemeine "Sucherlebnis" für die Nutzer verbessern.

Dabei sitzen über 10.000 echte Menschen vor ihren Laptops und analysieren täglich die Google Ergebnisse auf Seite 1.

Dabei achten sie vor allem auf diese 4 Sachen:

  • Wie nützlich ist der Content?
  • Ist der Content relevant?
  • Ist der Content leserfreundlich?
  • Wie ist die Qualität des Inhalts? 

Und diese Leute verstehen keinen Spaß. Sie bewerten Hunderttausende Ergebnisse nach vorgegebenen Google-Richtlinien.

Und eins steht da ganz oben auf der Liste:

Trust - wie vertrauenswürdig bist du als Quelle?

Das denke ich mir nicht aus.

Das kannst du hier bei Google nachlesen.

Was will ich dir damit sagen?

Wenn du etwas zu sagen hast, dann solltest du es auch beweisen können.

Dein Text braucht "Proof".

Hier ist ein Beispiel von Brian Dean:

Brian Dean behauptet nicht nur, er wisse, wie man Backlinks bekommt.

Er sammelte selber über 5.000 Stück und machte daraus eine Case-Study.

Noch ein Beispiel?

Hier:

Schreibsuchti SEO Beispiel

Proof erzeugt Vertrauen - nicht nur bei den Google-Testern, sondern auch bei den Lesern.

Vertrauen ist eine Zündschnur für Backlinks.

Und Backlinks erhöhen die Autorität deine Website.

Je höher die Autorität deiner Website ist, desto "einfacher" ranken deine Artikel bei Google auf Seite 1 - vorausgesetzt:

Du produzierst deinen Content nach allen Regeln des SEO Copywriting.

Und die nächste Regel ist:


10. Rhythmus im Blut

Damals sagte Eugene Schwartz, einer der größter Werbetexter seiner Generation:

"Schreibe für das Affenhirn."

Heute müsste es anders heißen.

Wie?

Das verrate ich dir gleich.

Vorher möchte ich dir etwas zeigen:

Sei ehrlich:

Hast du den Text gelesen?

Ich wette:

Du hast einfach bis hier gescrollt.

Die Nachricht: ohne den Text zu lesen, weißt du, dass es dabei um das Schaltgetriebe geht.

Die schlechte Nachricht:

Die Meisten klicken sofort, wenn sie das sehen.

Der Text hat keine Chance, bei Google auf der ersten Seite zu übeleben (wenn er es überhaupt auf die erste Seite schafft...).

Was will ich damit demonstrieren?

Solche Bauklötze sind extrem unattraktiv für unsere Augen.

Was wir in einem Text sehen wollen, ist das hier:

Ganz.

Viel.

Weiße.

Fläche.

Viel entspannter, denkst du nicht auch?

Das hat einen Grund:

Pro Sekunde verarbeiten wir über 10 Millionen Informationen - darunter 600.000 (!) Farben. Mit unseren Augen. Das funktioniert, weil mehr als 100 Millionen Sehzellen diese Informationen in Nervenimpulse umwandeln und an unser Gehirn weiterleiten.

Anders gesagt: Unsere Augen brauchen auch mal eine Pause.

Und damit endet unser Biologieausflug.

Was ich damit sagen will:

Früher war die Herausforderung das Affenhirn, denn die Leute hatten keine Lust, lange Sätze zu lesen.

Heute haben die meisten Leute gar keine Lust zu lesen.

Die Frage ist:

Wie bekommst du mit deinem geschrieben Wort trotzdem ihre Aufmerksamkeit?

Schreibe für das Tik-Tok Hirn.

Anders gesagt:

Dein Text sollte nicht nur aus überwiegend kurzen Sätzen bestehen. Er braucht auch eine Struktur.

Eine Melodie.

Einen Rhythmus.

Und dieser Rhythmus muss unseren Augen schmecken. Machen wir dazu einen kurzen Live-Test.

Was ist angenehmer:

Links oder rechts?

Fun Fact:

Wenn du dir das rechte Bild lang genug anschaust, entwickeln die Wörter einen eigenen Rhythmus und fangen an zu tanzen - danach tun dir aber die Augen weh.

Was will ich damit sagen?

Benutze Absätze.

Viele.

Hab keine Angst davor, einen Absatz aus nur einem Wort zu schreiben. Das erhöht nicht nur das Tempo. Es senkt auch die Absprungrate. Denn:

Je schneller dein Leser durch den Text flitzt, desto weniger ist er anfällig für Ablenkung von außen.

Das ist wie mit 200 km/h auf der Autobahn zu brettern.

Niemals wirst du rechtzeitig einen Blitzer sehen und bremsen. Du bleibst auf deiner Spur. Dein Bein auf dem Gaspedal.

Bis zur nächsten Baustelle.

Erst dann senkst du das Tempo. Langsam gehst du vom Gas, der Zeiger auf dem Tacho bewegt sich auf die 100 zu. Dann fällt er immer weiter auf die 80, dann 60 und ehe du dich versiehst, kriechst du im zweiten Gang durch stockenden Verkehr.

Genau so im Text:

Die Balance zwischen kurzen und langen Absätzen erzeugt einen angenehmen Rhythmus und du gibst das Tempo vor.

Was bringt das für dein SEO Copywriting?

Du schenkst deinem Leser ein Erlebnis wie auf einer Achterbahn.

SEO Copywriting muss sich wie eine Achterbahn anfühlen

Deine Verweildauer steigt.

Die User-Experience ist deutlich höher.

Weniger Leser springen ab.

Und das Beste:

Der Leser liest bis zum letzten Satz.


There Is One More Thing ...

Ich weiß:

Das ist 'ne Menge Stoff.

Ich weiß nicht, ob dein Kopf qualmt - meiner tut's.

Doch wenn du auch nur einen kleinen Teil davon umsetzt, kannst du deiner Konkurrenz so hart in den Hintern treten, dass sie wie eine empörte Karen "Unfair !" schreit.

Doch dafür musst du etwas tun.

Du musst produktiv sein.

Deshalb gebe ich dir einen letzten Tipp to go:

Such dir EINE Sache aus.

Und setze diese um.

Übe sie, bis sie dir aus den Fingern flutscht.

Danach kommst du wieder.

Und erfüllst mir einen Gefallen:

Verlinke auf diesen Artikel.


Schreib großartig, sei großartig.

Dein Walter.

Walter Epp - schreibsuchti nachdenklich

PS

Fast hätte ich es vergessen:

Der Fußballprinz, der niemals zum König wurde, heißt übrigens Neymar.

Glorreicher Aufstieg - Stiller Abgang.


Und damit du dich nicht still und heimlich vom Acker machst, kannst du dich hier umschauen:

Artikel, die dich auch interessieren könnten

David Ogilvy: 7 Lektionen vom Großmeister der Werbung

Alex Hormozi: 10 lukrative Lektionen, die ich vom Business-Guru gelernt habe

Überschriften schreiben: 10 Gebote [+155 Ideen für starke Headlines]

Content Marketing: 17 Methoden, die garantiert mehr Traffic bringen

24 ungewöhnliche Regeln, um erfolgreich zu bloggen

Kreatives Schreiben: 25 Übungen, um noch heute besser zu werden


  • „But there is one more thing.“ Steve Jobs.

    Und Columbo „Eine Frage habe ich noch“.

    Deine Beispiele und Illustration bringen es wie immer super auf den Punkt.

    Wie Dein P.S. in Deinem emails.

    Diesen Artikel habe ich mir sofort unter meinen Favoriten abgespeichert.

    Und, da ich gerade dabei bin, einen Blog Beitrag zu entwerfen, setze ich das ein oder andere Stilmittel gleich in die Tat um 😉

    Klasse Artikel! 😊

  • Lieber Walter,
    da hast du wieder ein ganzes Füllhorn von Taktiken ausgeschüttet. Mir raucht wirklich der Kopf.
    Dass wir unsere Texte auf das TikTok-Gehirn unserer Leser hin schreiben müssen, sehe ich zwar ein. Es kränkt aber doch mein Copywriter-Gehirn.
    Danke für den tollen Artikel!

  • Zentralrat eines begeisterten Fans schreibt dir, diesen Feedback.

    Walter, ein sehr schöner und wertvoller Artikel.

    Warum wertvoll?
    Weil, es für mich eine Bestätigung ist, wie ich meinen aller ersten Blogeintrag geschrieben habe.

    Nicht alle deine Tipps, habe ich umgesetzt.

    Werde es aber jetzt in Zukunft.

    Die Idee, SEO mit Copywriting zu kombinieren ist genial.
    Macht auch Sinn.

    Danke für den wertvollen Impuls.

  • Ich lese seit 2018, was du schreibst.

    Und hab auch schon ordentlich eingekauft bei dir und es niemals bereut.

    Seitdem ich von dir lerne, hab ich schon 4 Websiten erstellt und wieder beerdigt. (Weil mir der Markennamen doch nicht gefiel)

    Dies ist nun mein 5. Versuch. Denn aufgeben wollte ich all diese Jahre trotzdem nicht. Mein erster Artikel ist auch schon online.

    Lustig. Dass ein lieber Bekannter vor mir sagt, ich soll den Artikel vielleicht besser kürzen und schneller zum Wesentlichen kommen. Will ich aber nicht, weil ich durch dich weiß, wie wertvoll Länge ist.

    Nun will ich herausfinden, was ich besser machen kann. Damit mein Text spannend bleibt.

    Dein Artikel wird mir dabei eine Vorlage sein.

    Auch, wenn ich schon lange im Schreibclan bin 🙂

    Durch dich weiß ich, dass noch sehr viel zu tun ist.

    Danke Walter.

    Viele Grüße Franziska

  • PS. damit wollte ich nicht ausdrücken, dass der Schreibclan mir nicht geholfen hat – ganz im Gegenteil!!

    Manchmal wechsel ich mich beim Lernen ab… Und deine Blogartikel sind eben auch excellent.

    Thank you Walter Epp!! 🙂

  • Hallo zusammen,

    mag Jemand mit mir zusammen folgendes Buch zum Thema Copywriting holen?

    Breakthrough Advertising von Eugene M. Schwartz

    Es kostet 125 Dollar und den Versand nach Deutschland könnte man sich teilen. Dieser kostet 64 USD

    Lg Tanja

  • Lieber Walter,

    ich finde deine Tipps sehr wertvoll und bin überzeugt davon, dass sich, sofern man zumindest einige von deinen Hinweisen beachtet, bestimmt ein besseres Ranking schaffen lässt. Wer gefunden wird, generiert Kunden.

    Liebe Grüße
    Philipp

  • Lieber Walter!

    AAAAAALter ich war zwischendrin so genervt on den offenen Schleifen;-) ich will überhaupt nicht wissen, wie der Fußballer heißt! Und doch wollte ich es wissen. Mist-Affen-Hirn!

    Was ich dich schon IMMER! fragen wollte: woher hast du diese Geschichten über Mozart und über den blöden Fußballer? Ich meine, stimmen sie? Oder hast du dir das ausgedacht?

    lg
    Susanne

    • Hallo Susanne,

      Sorry, dass ich dein Affen-Hirn mit den Schleifen so geärgert habe 🙂

      Woher ich die Geschichten habe?

      1. Ja, sie sind wahr. Sowas denke ich mir doch nicht aus, sonst kommt der alte Mozart noch aus seinem Grab und haut mir eine über die Rübe.

      2. Ich habe eine Sammlung von Geschichten. Diese wächst mit der Zeit. Jedes Mal, wenn mir was über den Weg läuft, kommt da eine Geschichte rein. Es ist eine Art Schatztruhe.

      Wie das im Detail funktioniert, erkläre ich ja in meinem Buch: Die Content Schmiede

      https://amzn.to/46WjOdh

      LG, Walter

  • Hallo,

    ich wollte mich für diesen aufschlussreichen und detaillierten Artikel zum Thema SEO-Copywriting bedanken. Als jemand, der sich in die Welt des Online-Marketings und des SEO-Contents vertieft, habe ich Ihren Beitrag als besonders nützlich empfunden.

    Die Tipps zur Keyword-Recherche und zur Integration von Keywords in den Text waren sehr praxisorientiert. Ich war besonders beeindruckt von den Beispielen, die Sie angeführt haben, um zu zeigen, wie man Keywords natürlich in den Textfluss einbinden kann, ohne dabei die Lesbarkeit zu beeinträchtigen.

    Eine Sache, die mich interessieren würde: Wie finden Sie die Balance zwischen SEO-Optimierung und dem Schreiben von Inhalten, die authentisch und ansprechend für Leser sind? Haben Sie Tipps, wie man vermeidet, dass der Text zu formelhaft oder künstlich wirkt?

    Nochmals vielen Dank für diesen wertvollen Beitrag. Ich freue mich darauf, weitere Artikel von Ihnen zu entdecken und mehr über effektives SEO-Copywriting zu lernen.

    Beste Grüße,
    Stephan

  • Hey Walter,
    mega guter Artikel. Besten Dank dafür 👍 Gelesen und gespeichert! Und bei YouTube gleich mal ein Thumbnail mit Pfeil versehen. 😉
    Ich bin gespannt.
    Sportliche Grüße
    Schorsch

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Deine ersten 10.000 Leser.
    Meine 11 Rezepte zeigen dir wie:

    >