17+ Content Marketing Tools für mehr Reichweite, Leads und Umsatz

Content Marketing Tools

Null Euro.

So hoch ist mein Werbebudget.

Ich schalte keine Werbung, kaufe keine Leads und platziere keine gesponserten Artikel.

Meine gesamte Aufmerksamkeit generiere ich organisch - durch Content Marketing.

Schreibsuchti hat vor kurzem die 1-Millionen-Euro-Umsatz-Marke geknackt – und jeder Euro wurde durch organisches Content Marketing verdient.

Das geht natürlich nur mit zwei Zutaten:

1) Mit der richtigen Content Marketing Strategie.

2) Und den richtigen Tools.

In diesem Artikel zeige ich dir meine Content-Marketing-Tools, die mich täglich begleiten.

Ich habe diese Liste nicht aus dem Internet zusammengeklaut. In dieser Liste sind nur Tools, dich selbst nutze.

Tag für Tag.

Legen wir los:

17+ Content Marketing Tools für mehr Reichweite, Leads und Umsatz


Inhaltsverzeichnis

Hinweis: Links zu kostenpflichtigen Tools sind in der Regel Affiliate Links.


Diese Tools geben dir Ideen, Inspiration und Futter für dein Content Marketing

Content Marketing Tools - Medium.com

Wenn ich nicht weiß, was ich schreiben soll, dann habe ich einen Geheimtipp:

Medium.com.

In Deutschland relativ unbekannt, doch im angloamerikanischen Raum schreiben dort täglich Millionen Menschen.

Dort kannst du unendlich viele Ideen für neuen Content bekommen.

Scanne einfach die Überschriften und lass dich inspirieren.

Medium als Content Marketing Tool

Hier noch ein Pro-Tipp:

Erstelle deine ganz individuelle "Ideenliste", damit dir nur Themen angezeigt werden, die dich interessieren und über die du schreiben möchtest.

Schritt 1: Klicke einfach auf das "Plus"-Symbol.

Medium für dein Content Marketing nutzen

Schritt 2: Wähle aus Menschen aus, denen du folgen möchtest

Medium für Ideen nutzen

Schritt 3: Wähle Kategorien aus, denen du folgen möchtest

Medium nutzen für Content Ideen

Schritt 4: Klicke auf "Following"

Following Funktion bei Medium - Content Marketing Tools

Fertig !

Jetzt hast du eine ganz individuelle Ideenliste mit Themen, die dich interessieren.

So hast du nie wieder eine Schreibblockade und weißt immer, worüber du schreiben kannst.

Tipp: Die 60 Euro pro Jahr für die Mitgliedschaft sind gut investiertes Geld, wenn Content Marketing dein täglich Brot ist.

Noch ein Tipp: Auch als Deutscher kannst du dir eine große Gefolgschaft auf Medium.com aufbauen, wenn du auf Englisch schreibst.


Content Marketing Tools Quora

Quora ist ein Frage-Antwort-Portal.

Allerdings nicht mit "dummen" Antworten, die nur aus einer Zeile bestehen.

Sondern mit tiefgehenden Fragen und Antworten.

So ist der Bestseller-Autor Jordan Peterson "entdeckt" worden.

Er schrieb eine extrem beliebte Antwort auf die Frage:

"Was sind die wertvollsten Dinge, die jeder wissen sollte?"

Jordan Peterson nutzte Quora für sein Content Marketing

Diese Antwort erzeugte so viel Reichweite, das er daraus ein Buch machte und davon mehr als 5 Millionen Stück verkaufte:

12 Rules for Life.

Heißt für dich:

1) Du kannst Quora als Reichweiten-Plattform nutzen.

Im Gegensatz zu Medium kannst du hier auch auf Deutsch viele Menschen erreichen.

2) Du kannst Quora als Ideen-Plattform nutzen.

Viele Antworten sind sehr ausführlich geschrieben und sogar mit Quellen belegt. Da kannst du dich für dein Content Marketing inspirieren lassen.

3) Du kannst Quora für deine Marktforschung verwenden.

Finder heraus, welche Fragen und Antworten die meiste Aufmerksamkeit bekommen.

Dann weißt du, welche Fragen in den Köpfen deiner Zielgruppe herumschwirren.


Content Marketing Tools Blick ins Buch

Das ist nur einer von vielen Tricks, den ich in meinem Buch über Content Marketing verrate: Die Content Schmiede.

Er funktioniert so:

1) Gehe auf Amazon.de

2) Wähle die Kategorie "Bücher" aus

Amazon Kategorie auswählen, um es als Content Marketing Tool zu verwenden

3) Suche nach deinem Thema: Zum Beispiel "Content Marketing"

Suche auf Amazon nach deinem Thema wie Content Marketing Tools

4) Klicke auf eins der Top 10-Bücher

5) Klicke auf "Blick ins Buch"

Blick ins Buch als Content Marketing Tool

6) Schau dir das Inhaltsverzeichnis des Buches an

Inhaltsverzeichnis für dein Content Marketing ausspionieren

7) Ziehe dir aus den Kapitelüberschriften Ideen für dein Content Marketing

8) So könntest du aus diesem Buch die Idee herausnehmen, am Ende eine Art Sammlung von Vorlagen anzubieten.

Da wir gerade bei Vorlagen sind:

Hier sind 155 Überschriften Ideen für dich.


Content Marketing Tools Alltop

Einer meiner meistgeklickten Artikel aller Zeiten war dieser:

50 Dinge, die Blogger nicht mehr tun sollten

Die Wahrheit ist:

Ich habe die Idee für diesen Artikel über Alltop.com gefunden.

Und zwar gab es dort einen Artikel, der hieß:

"30 things writers should not do"

Ich habe den Artikel als Sprungbrett und Inspiration genutzt und habe daraus was eigenes gemacht.

Mit Erfolg.

Wenn du also auf der Suche bist nach "Top-Content", dann nutze Alltop.

Da werden hunderte Artikel der besten Webseiten - leider nur auf Englisch - gelistet.

Alltop als Content Marketing Tool nutzen

Tipp:

Benutze das Menü, um die Kategorien zu finden, die dich interessieren.

Ich gehe gerne in den Bereich "SEO".

Alltop Menü nutzen, um Content Marketing Ideen zu bekommen

Selbst wenn dein Thema unter keine Kategorie fällt, so kannst du doch ein Muster erkennen, welcher Content gerade gut läuft.


Bilder und Foto-Tools für dein Content Marketing

In diesem Abschnitt zeige ich dir ein paar Content Marketing Tools, die dir helfen, Bilder zu erstellen, zu bearbeiten und zu vermarkten.

Los geht's:


Content Marketing Tools - Canva

Diese Grafik wurde mit Canva erstellt.

Dieses Tool ist der ultimative Photoshop-Killer: Canva.com.

Du möchtest eine Bild-Collage erstellen?

Das geht mit Canva.

Du möchtest ein Zitat mit Hintergrund erstellen?

Das geht mit Canva.

Du brauchst ein Youtube-Thumbnail?

Geht auch mit Canva.

Mit anderen Worten:

Canva ist das ultimative Online-Bild-Tool für dein Content Marketing.

Und das Beste: Es ist kostenlos.

Es gibt zwar ein Upgrade auf die Premiumversion, doch ich arbeite seit Jahren mit der kostenlosen Variante  und es reicht vollkommen aus.

Plus: Es gibt zahlreiche Vorlagen.

Canva Vorlagen für dein Content Marketing


Quozio - Das Content Marketing Tool, um Zitate zu erstellen


Du möchtest auf die schnelle ein Zitat mit Hintergrund erstellen?

Und Canva ist einfach zu langsam und zu überladen?

Dann kannst du das innerhalb von 2 Sekunden mit diesem Tool tun:

Quozio.

1) Schreibe dein Zitat in die erste Box.

Tool: Zitat erstellen fürs Content Marketing

2) Schreibe den Urheber in die zweite Box.

Tool: Zitat erstellen fürs Content Marketing 2

3) Klicke auf "Create my Quote"

Tool: ZItat erstellen fürs Content Marketing 3

4) Wähle einen Hintergrund aus.

Das Tolle: Der Text passt sich an das Bild an. Du musst nichts weiter tun.

5) Klicke auf "Finish".

Tool, um Zitate mit einem Hintergrund zu erstellen

6) Fertig ist dein inspirierendes Zitat, das du jetzt überall teilen kannst.

Fake Albert Einstein Zitat


#3 Envato Elements - Vorlagen, Designs und Stockfotos fürs Content Marketing

Content Marketing Tools Envato Elements

Als 1-Man-Show kannst du ein gesamtes Design-Team ersetzen.

Wenn du das richtige Tool hast.

Ich nutze dafür Envato Elements.

Da ist alles, was du für visuelles Marketing brauchst:

  • Audio: Jingles, Hintergrundmusik und Intro-Musik für meine Podcasts.
  • Video: Für meine Videos finde ich dort B-Roll und Stockvideos.
  • Bilder: Ich hole mir dort Hintergrundbilder und Artikelbilder.
  • Grafiken: Für Präsentationen lade ich coole Grafiken herunter.

Kurz:

Du findest alles, was einen Designer, Fotografen, Videografen, Webdesigner etc. ersetzen kann.

Und selbst wenn du einen Designer hast:

Er wird sich über die Abkürzungen freuen 😉


SEO Tools für dein Content Marketing


Ahrefs als SEO Content Marketing Tool

Ich habe den organischen Google-Traffic von Schreibsuchti.de in den letzten 12 Monaten verdoppelt:

Schreibsuchti-Traffic-2

Auch dank meines SEO-Tools: Ahrefs.

Das Tool ist sehr mächtig, hat aber auch einen Nachteil:

Es wirkt recht kompliziert und ist für "Einsteiger" nicht wirklich geeignet.

Wenn du ein SEO-Geek bist, dann wird dir das Tool gefallen.

Wenn du dagegen Anfänger bist und ein übersichtliches und einfaches SEO-Tool haben möchtest, dann empfehle ich dir folgende Tools:


#2 KWFinder von Mangools.com

Mangools als SEO content Marketing Tool

Dieses Tool war mein erstes Keyword-Tool fürs SEO.

Es ist intuitiv und leicht zu bedienen.

Also das perfekte SEO-Tool für Einsteiger.

Plus: Die bezahlte Version ist deutlich günstiger als die von Ahrefs.

Hier kannst du das Tool direkt testen:

Content Marketing Tools Semrush

Leicht zu bedienen, aber kein Kinderspielzeug.

Wenn du die Google-Suche dominieren willst, dann solltest du ein Profi-Tool verwenden.

Und Semrush ist eins davon.

Kleines Geschenk von mir:

Ich habe mit Semrush einen Deal ausgehandelt. Anstatt 7 Tage, kannst du das Tool ganze 14 Tage kostenlos nutzen.

Klicke dazu auf diesen Link:

Schreibsuchti x Semrush


Podcast-Tools fürs Content Marketing


Content Marketing Tools Anchor.fm

Ich habe mich lange gefragt:

Warum ist Video-Hosting (Youtube) kostenlos?

Aber ein Podcast-Hosting kostet 5 Euro pro Monat (und mehr).

Warum?

Das Gleiche hat sich Anchor.fm auch gefragt und deshalb ein kostenloses Podcast-Hosting erschaffen.

Es funktioniert ganz einfach:

1) Du lädst deine Audiodatei in Anchor.fm hoch.

2) Anchor.fm verteilt deinen Podcast auf ALLEN Plattformen kostenlos (Spotify, Apple Podcast, Google Podcasts, etc.).

Plus: Die Benutzeroberfläche ist super einfach und intuitiv.

So sehen zum Beispiel die Statistiken aus:

Anchor bietet auch einfache und schnelle Podcast-Statistiken für besseres Content-Marketing

Das Tool ist so gut, dass es bereits nach kurzer Zeit von Spotify aufgekauft wurde (keine Sorge, deine Podcasts erscheinen trotzdem auf allen Plattformen).

Wenn du mich fragst: Dieses Tool ist ein Muss für Podcast-Content-Marketing.


#2 Riverside.fm - Podcasts professionell remote aufnehmen (mit HD-Video)

Content Marketing Tools fürs Podcasting

Zoom ist langsam, hat schlechte Qualität und war nie dafür gedacht, um Podcasts über das Internet aufzunehmen.

Wenn du professionell Podcast-Interviews online aufnehmen möchtest, dann nutze ein Tool wie Riverside.fm.

Click to play

Seitdem ich Riverside habe, bin ich mir sicher: Ich gehe nie wieder zu Zoom.

Warum?

Bei Riverside werden alle Tonspuren separat aufgezeichnet - in exzellenter Qualität.

Du kannst HD-Videos der Interview-Partner aufzeichnen - und das nicht über den "Bildschirm", sondern lokal und auch als separate Datei für maximale Qualität.

Plus: Du kannst einzelne Clips sofort für Social Media exportieren.

Wenn Podcasting zu deinem Content Marketing gehört, dann ist Riverside.fm ein Muss.

Hinweis: Ich bin Riverside-Partner, deshalb ist der Link zu Riverside ein Affiliate-Link.


#3 Transkripto.de - Transkribiere dein Audio und erweitere dein Content-Universum

Transkribiere mit einem Tool dein Audio für dein Content Marketing

Du machst nur Audio?

Dann verschenkst du extrem viel Potenzial bei deinem Content Marketing.

Warum?

Weil Google Audio (noch) nicht versteht - nur Text.

Dein Podcast wird deshalb zwar auf Spotify gefunden, aber nicht über die Google-Suche.

Die Lösung?

Lass deine Audios (Podcasts) und Videos (Youtube etc.) transkribieren.

Danach ein bisschen Feinschliff und fertig ist ein Blogartikel, der von Google und Menschen gelesen werden kann.

Oder nutze das Transkript als Stoff, um dein Buch zu schreiben.

So oder so:

Transkribieren eröffnet deinem Content ein komplett neues Universum.

Hier gibt es viele Anbieter.

Ich nutze Transkripto.de - nicht super billig, aber dafür zuverlässig und professionell.

Kosten?

Ca. 1 Euro pro Minute.

Heißt: Ein 15-Minuten-Podcast kostet etwa 15 Euro.

Wenn du mich fragst: Eine lohnende Investition.


Content Marketing Tools Amberscript

Eine günstige Alternative zu Transkripto: Amberscript.

Amberscript hat eine Funktion namens "Automatische Transkription".

Das heißt: Die Arbeit wird komplett von einer Software erledigt.

Der Vorteil: Es ist sehr günstig.

Und sehr schnell (meist ist das Transkript nach 5 Minuten fertig).

Der Nachteil: Es ist nicht so genau. Du musst also mehr "nacharbeiten".

Wenn du mehr Geld ausgeben willst, dann hat Amberscript auch professionelle Level, wo du so gut wie gar nichts nachbearbeiten musst.

Ich nutze Amberscript, um eine Art Rohling zu erhalten.

Daraus meißele ich dann was Feines, indem ich 60% wegkürze.

Alles ist besser als ein leeres, weißes Blatt.


Video-Tools für dein Content Marketing


Content Marketing Tools - Wistia als Videomarketing Plattform

Video frisst das Internet.

Wenn dein Content-Marketing keinerlei Video beinhaltet, dann wirst du es in Zukunft schwer haben.

Professionelles Video-Marketing braucht auch ein professionelles Tool.

Ich benutze dafür Wistia.

Und zwar seit vielen Jahren.

Was du damit machen kannst:

  • Videos für Online-Kurse hosten
  • Schnelle Screencasts aufnehmen und direkt verschicken (mit der Chrome Erweiterung namens "Soapbox") - damit ist es eine Alternative zu "Loom".
  • Videos mit Optins erstellen (damit kannst du sehr schnell deine E-Mail-Liste aufbauen)

Für mich, eins der wertvollsten Tools der letzten Jahre, das mir geholfen hat, Schreibsuchti zu einem 6-stelligen Medienimperium aufzubauen.


Landingpage Tools für dein Content Marketing


#1 Das ultimative WordPress-Plugin: Thrive Suite

Content Marketing Tools - Thrive Suite

Was wäre diese Liste ohne die Thrive Suite?

Das Schreibsuchti-Imperium (ich habe mittlerweile die 1-Millionen-Euro-Grenze an verkauften Produkten geknackt) läuft komplett über die Thrive Suite.

Das ist ein WordPress-Plugin, das aus deinem unhandlichen WordPress einen praktischen Drag&Drop Editor macht.

Mit Thrive kannst du nahezu idiotensicher:

  • Eine Landingpage erstellen, die schön und effektiv zugleich ist
  • Einen Blog erstellen, der auf Conversion optimiert ist
  • Deine E-Mail-Liste aufbauen durch Popups und Optin-Formulare
  • Mitgliederbereiche erstellen
  • A/B Tests deiner Landingpages mit nur einem Klick erstellen (allein für diese Funktion nehmen andere Tools 100€ pro Monat)

Sprich: Du kannst ein komplettes Online-Business mit der Thrive Suite bauen.

Wenn du mich fragst:

Wenn du WordPress benutzt, dann ist die Thrive Suite ein Muss.

(Und ja, natürlich ist das ein Partnerlink 😉


Newsletter Tools fürs Content Marketing

Aufmerksamkeit bringt dir gar nichts, wenn du diese Aufmerksamkeit nicht in zahlende Kunden verwandeln kannst.

Und am besten funktioniert das mit E-Mail-Marketing.

Heißt: Content Marketing muss nicht verkaufen.

Aber es muss Interessenten anlocken und diese in deine E-Mail-Liste bringen.

Wichtig: Im Grunde ist es bei Newsletter-Tools wie mit Mercedes, BMW und Audi - Geschmackssache.

Am Ende ist es fast egal, für welches Tool du dich entscheidest. Wichtig ist, dass du E-Mail-Marketing heute startest.

Nicht morgen.

Viel wichtiger als das Tool ist die Strategie dahinter. Mein E-Mail-System findest du hier.

Aber nun zu den Tools:


Mailchimp - Die eierlegende Newsletter-Sau

Content Marketing Tools Mailchimp

Hier  schreien immer alle "Datenschutz".

Allerdings kannst du Mailchimp datenschutzkonform einsetzen. Ja, sogar einer der führenden Anwälte zum Thema Internetrecht und Datenschutz Dr. Schwenke, setzt selbst Mailchimp ein.

Außerdem setzt Mailchimp laut eigenen Angaben seit 2022 auf EU-Server.

Also:

Wenn du Mailchimp richtig einrichtest, dann kannst du es rechtssicher nutzen und viele Vorteile aus dem Tool ziehen:

  • Automatisierte E-Mails, die du einfach mit einem Flowchart einrichten kannst
  • Testphase: 1000 Mails pro Monat sind kostenlos.
  • Angenehme Benutzeroberfläche, die nicht aus dem Jahr 1999 ist 🙂

Ich benutze Mailchimp seit Jahren für Schreibsuchti und bereue es nicht.

PS

Hier ist meine Mailchimp-Anleitung auf Deutsch.

PPS

Weitere Newsletter-Tools, die ich bei anderen Projekten verwende: Sendinblue, Getresponse und Convertkit.

Dienstleistungs-Tools für dein Content Marketing



Fiverr - Wenn du auf die Schnelle einen Freelancer brauchst

Content Marketing Tools Fiverr

Wenn mal doch etwas per Hand gemacht werden muss?

Dann findest du jemanden bei Fiverr, der es günstig macht.

Sei es Content, Design oder Videoschnitt.

Ich habe bei Fiverr zum Beispiel das 3D-Cover dieses E-Books machen lassen.

Fiverr für dein Content Marketing (Beispiel)

Wurde über Fiverr erstellt 🙂

Vor allem kleine Aufgaben und einmalige Projekte lassen sich gut über Fiverr abwickeln - so musst du keinen Cutter einstellen, um deinen Video-Content zu schneiden.

Plus: Wenn die Zusammenarbeit gut funktioniert, dann kann daraus auch was langfristiges werden.

Aber Achtung: Dein Content Marketing solltest du nicht an einen Freelancer auslagern.

Die Strategie des Content Marketings ist Chef-Sache – du solltest nur die einzelnen Schritte auslagern.

Tools, um Geld zu verdienen

Mit Content kannst du auch eine Menge Geld verdienen.

Hier sind die besten Tools, um mit Content die Cash-Cow zu melken:

Skool - Erstelle eine Community und verdiene 10.000 Euro im Monat

Content Marketing Tool: Skool - Geld verdienen

Ich weiß, das Versprechen von Skool ist reißerisch.

Aber seien wir ehrlich:

Wollen wir das nicht alle?

(Ich übrigens nicht. Denn ich bin schon weit über die 10.000 Euro pro Monat hinaus. Es wäre für mich also ein Rückschritt...)

Die Rechnung ist einfach: Du brauchst nur 100 Leute, die dir 100 Euro im Monat zahlen.

Dann machst du jeden Monat 10.000 Euro Umsatz.

Und ganz ehrlich: Mit Skool ist das realistischer als mit jedem anderen Tool. Denn die Bedienung ist wirklich kinderleicht. Du kannst Kurse, Q&A und weitere Inhalte hinzufügen und dir damit sehr teure Mitglieder-Plugins sparen.

Plus: Skool hat auch ein lukratives Affiliate-Programm.

Also wenn du mich fragst:

In den letzten 5 Jahren habe ich kein Tool so gefeiert wie Skool.

Und ja, ich benutze es auch selbst für meine Community.

Hier kannst du Skool 14 Tage lang kostenlos testen.

Weitere Tools folgen...

Jetzt bist du dran:

Was sind deine liebsten Tools ?

Schreibe sie in die Kommentare.

Plus: Wenn ich weitere Tools entdecke und nutze, dann werde ich die Liste erweitern.

Doch vergiss nicht:

Tools ersetzen keine Strategie – sie beschleunigen nur die Umsetzung.

In diesem Sinne.

Schreib großartig, sei großartig,

Dein Walter

Walter Epp - schreibsuchti nachdenklich


  • Einfach nur eine praktische Liste, in der ich gerne gestöbert habe und das ein oder andere passende Tool für mich entdecken konnte. Großes Lob, dass hier nicht nur Mainstream-Tools vorgestellt wurden, sondern man als Leser viel mitnehmen konnte und von deinen Erfahrungen profitieren kann, Walter! 🙂

  • Mein Top-Tool für Notizenerstellung und -organisation, Contenterstellung, Ideensammlung, To-Do-Listen-Verwaltung, Link-Sammlungen, Datenbanken, … ist Notion.
    Zugriff ist von jedem Gerät möglich und wenn man sich mal ein bisschen reingefuchst hat, bekommt man schnell eine gute Organisation in das bisherige Chaos.
    Zum Schreiben benutze ich die Browser-Version. So kann ich mit dem Browser-Plugin von LanguageTool gleich noch eine Rechtschreib- und Grammatikprüfung mitlaufen lassen.

    Grüße Achim

    • Hallo Achim, danke für deinen Input.

      Ich habe schon viel von Notion gehört und alle Prozessjunkies, die ich kenne, die lieben es. Ich habe mich da noch nicht reingefuchst. Bisher verwalte ich meine Projekte mit Asana.

      Ich habe hier auch all meine anderen Tools für Produktivität etc nicht aufgelistet (Google Docs, Freedom etc.), weil ich wollte, dass es nur reine Content Marketing Tools sind 🙂

      Notion ist auf jeden Fall einen weiteren Blick wert.

      LG, Walter

  • Hallo Walter, ich habe deine Mailchimp-Anleitung auf Deutsch entdeckt. Danke für das Geschenk. Jetzt kann ich einfacher loslegen mit meinem Newsletter.
    LG Lisa

    • Hallo Lisa,
      Bitte. Allerdings ändert Mailchimp recht schnell mal hier und da sein Design, es kann also sein, dass du einige Sachen nicht wiederfindest.

      Ich mache aber bald wieder ein Update.

      LG, Walter

  • Tolle Liste, Walter. Ich nutzte mal Thrive Architect und war/bin sehr begeistert davon. Aber mittlerweile muss man ein Abo abschließen 🙁 . Finde ich blöd, denn wie oft baue ich schon meine Webseite um? Ich erstelle zu Beginn meine Webseite. Fertig. Und dann schreibe ich nur noch Artikel, vllt verändere ich hin & wieder die Webseite. Ich denke aber, das ich die meiste Zeit des Jahres nichts weiter an der Webseite verändere. Und trotzdem zahle ich dann während dieser Zeit das Abo. Und was passiert mit meiner Webseite, wenn ich das Abo kündige?

    Hast du eine Antwort auf meine Frage? Ich bin wirklich gerade wieder dabei meine Webseite zu aktivieren und die Lektionen im Schreibclan weiter durchzuarbeiten. Aktuell ist mein Schwerpunkt Instagram, aber die ständigen Hinweise „Wir möchten unsere Community schützen und schränken deshalb deine Aktivitäten ein“ finde ich schei$$e 😅.

    Du bist und bleibst der Beste!!!

    • Hallo Marko,

      Ich habe schon mit vielen kostenlosen Tools gearbeitet und das Problem an ihnen: Sie veralten.

      Software ist kein Set-and-Forget.

      Thrive entwickelt seine Software ständig weiter, bietet Support und hilft bei Problemen. Außerdem ist eine Webseite nie fertig. Es kommen immer wieder neue Inhalte dazu wie Salespages, Landingpages und neue Optins.

      Übrigens mache ich auch meine Artikel mit Thrive 🙂

      Ich sage mal so: Du kannst es gerne auch mit anderen (günstigeren) oder kostenlosen Tools versuchen.

      Ich bin kein Fan davon, einfach so Tools zu kaufen.

      Kaufe es nur, wenn du merkst: „Mensch ich brauch das, ohne dieses Tool geht es nicht.“

      LG, Walter

      PS
      Alternative ist z.B. Elementor. Habe damit aber keine Erfahrung und weiß nicht, was die kosten.

      • Ja, ich sehe es genauso. Für Tools, die mich wirklich überzeugen, bezahle ich auch sehr gerne. Von der Alles-kostenlos-Mentalität habe ich mich schon längst verabschiedet.
        Habe mich jetzt auch dazu entschlossen die Thrive Suite zu nutzen. Hatte ja schon Erfahrung mit Architect und Leads. Beides ist top! Natürlich nutze ich den Affiliate-Link 💪😂.

  • Hallo Walter,
    vielen Dank für die tolle Liste. Einige Tools davon kenne ich schon und nutze sie auch. Einige Vorschläge, bestimmte Websites wie von dir beschrieben als Tools zu nutzen, bieten mir wieder neue Inspiration.
    LG Petra

  • Vielen Dank für den Einblick und diese wertvollen Impulse! Da ich bereits mit dem Gedanken gespielt habe, mir den Thrive Architect zu holen, bzw. gleich die komplette Thrive Suite, bestärkt mich dies nochmal. Beste Grüße!

  • Hallo Walter.

    Danke für den informativen Artikel. Wir bauen gerade auch einen Blog für unser kleines Fotoatelier auf. Glücklicherweise haben wir schon eine Webseite, womit die Einrichtung eines Blogs kein Problem war.

    Ideen sammeln fällt uns da schon deutlich schwieriger – was interessiert potenzielle Kunden?

    Und dann die Königsdiziplin – interessant und flüssig Schreiben.

    Naja – wir wagen uns mal ran und unsere Erfahrungen sammeln. Reichweite wird dann folgen…

    Wir werden Dir auf jeden Fall weiter folgen.

    Besten Dank

    Marcus

  • Hallo Walter,
    danke für diesen informativen Artikel. Besonders in Bezug auf envanto elements, habe ich mich inspiriert gefühlt und werde einige der Hinweise für meine Website umsetzen. 🙂

    Liebe Grüße
    Jens

  • Hallo Walter,
    danke für diesen Artikel. Die Menge an Marketing Tools, auf die man zurückgreifen kann, ist beachtlich. Das macht das Content-Marketing einfacher und man hat eine große Bandbreite, an der man sich versuchen kann. 🙂

    Liebe Grüße
    Friederike S.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Deine ersten 10.000 Leser.
    Meine 11 Rezepte zeigen dir wie:

    >